Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

Natürlich ist Gewalt keine Lösung. Aber in diesem Fall ist es die Polizei, die Gewalt ausübt, wenn sie friedliche Demonstranten präventiv mit Pfefferspray einsprüht; ist es die Regierung, die gewalttätig ist, wenn sie sich auch über millionenschwere Demonstrationen hinwegsetzt; sind es die Banken, die gewalttätig sind, wenn sie Menschen aus ihren Wohnungen werfen lassen und sie dennoch zur Abzahlung ihrer Hypothek zwingt.

Nach zweijährigem friedlichen Protestieren, nach etlichen Versuchen, mit Regierung und Banken zu Kompromissen zu kommen, wird auch der pazifistischste Bürger irgendwann handgreiflich. Das sollte man bedenken, wenn man wahllos über "Randalierer" spricht.

Protest gegen Sparkurs: Straßenschlachten in Rom, Lissabon, Madrid und Barcelona | Wirtschaft | ZEIT ONLINE
Reposted byworkbuydie02mydafsoup-01verschwoererFreXxXsinkingshitsfafnirscavetowserDeadmanwalkingabljailbirdcygenb0ckhexxeekeliasL337hiumresaSirenensangAnarchaponyriotsquadeickSirenensangdocanonymousNeutrummondkroetelifelolletr4nt0rTigerEntem68kcygenb0ckylem235bigbear3001

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl